Gottesdienste & Pläne | Kontakt  | Sitemap
Sie sind hier: Startseite

Achtung - Geänderte Gottesdienstzeiten

Dienstag:
09:00 Hl. Messe
Mittwoch:
08:30 - WoGoDi - St. Marien
18:30 Rosenkranzgebet
19:00 Hl. Messe
Donnerstag:
19:00 Hl. Messe - St. Marien
Freitag:
09:00 Hl. Messe
Samstag:
17:00 Hl. Messe
18:30 WoGoDi mit Kommunionsausteilung - St. Marien
Sonntag:
08:00 Hl. Messe - St. Marien
10:30 Hl. Messe

Öffnungszeiten

Pfarrbüro St. Marien:
Do: 16:30 - 18:30 Uhr
Tel: 04961/71051
Fax: 04961/665245

Pfarrbüro St. Michael:
Di, Mi, Fr: 09:00 - 12:00 Uhr
Do: 14:30 - 16:00 Uhr
Tel: 04961/668770
Fax: 04961/6687722

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Pfarrgemeinderats- und Kirchenvorstandswahlen

 

Liebe Gemeindemitglieder!

 

 

Am 5. und 6. November 2022 finden im Bistum Osnabrück die Wahlen zum Pfarrgemeinderat und zu den Kirchenvorständen statt: Alle katholischen Christinnen und Christen ab 16 Jahren sind aufgerufen, ihre neuen Vertreterinnen und Vertreter zu bestimmen. Das Leitwort zur Wahl lautet: „Deine Stimme – gerade jetzt!“

Nach einem sehr konstruktiven Informationsabend mit reger Beteiligung haben sich nun folgende Personen zur Wahl gestellt. Auf diesem Weg schon jetzt ein ganz herzliches Dankeschön für die Bereitschaft, Verantwortung für unsere Gemeinde zu übernehmen.


Friedensgebet

Herzliche Einladung zum Friedensgebet. Immer donnerstags um 19.30 Uhr. Wir beten abwechselnd in St. Michael und St. Marien.

 

 

 

NB Bank fördert Erzieherinnen unserer Krippen

Unsere Kindertagesstätte St. Michael hat seit drei Jahren integrative bzw. inklusive Gruppen. Wir verstehen darunter die gemeinsame Erziehung von Kindern mit und ohne Beeinträchtigung. Es ist uns wichtig, dass jedes Kind in seinem gewohnten Umfeld mit seinen Freunden und Nachbarskindern aufwachsen kann. Die Persönlichkeit und die Fähigkeiten jedes Kindes sollten hierbei im Vordergrund stehen und bestmöglich gefördert werden. Uns ist eine gegenseitige Akzeptanz, Hilfsbereitschaft und Toleranz sehr wichtig, so dass das tägliche miteinander spielen, essen und voneinander lernen für unsere Kinder und Familien eine „Normalität” darstellt. Durch den erhöhten Förderbedarf der Kinder ist die Kinderzahl in unseren integrativen Gruppen auf 18 Kinder reduziert und die Anzahl der pädagogischen Fachkräfte erhöht. Um eine individuelle Förderung im „Tempo“ des Kindes zu erreichen, brauchen wir in den Gruppen Fachkräfte mit einer Zusatzausbildung mit integrativem Schwerpunkt.

Wir freuen uns, dass die NB Bank diese Zusatzausbildung, in dem Zeitraum von September 2022 bis Juli 2023, für unsere pädagogischen Fachkräfte unterstützt. Diese Weiterbildung ermöglicht es den Fachkräften mit viel Engagement durch frühzeitige, individuelle Förderung gezielt den Kindern zu helfen.

Unsere acht Kindertagesstätten vom katholischen Kirchengemeindeverband Papenburg haben in allen Einrichtungen Krippengruppen. In einer Krippengruppe werden jeweils 15 Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren betreut. Für die meisten Kinder, aber auch für die Eltern ist dieses ein erster großer Schritt und für die Kinder eine große Herausforderung. Der Eintritt in die Krippe bedeutet oftmals die erste Fremdbetreuung außerhalb der eigenen Familie. Sie lernen täglich, sich für einen längeren Zeitraum ohne Eltern zurechtzufinden, Kontakte mit Gleichaltrigen zu knüpfen und Bindungen zu anderen Menschen aufzubauen. Aber auch die Eltern müssen Vertrauen zu den Erzieherinnen aufbauen, damit sie ihre Kinder mit einem guten Gefühl in der Gruppe lassen können. Dieses ist für die Krippenkinder aber auch für die Eltern eine hochsensible Phase und schafft für die Krippenkinder einen stabilen Grundstein für zukünftige Lernerfolge. Die Fachkräfte fördern die Kinder in allen Bildungsbereichen. Dabei ist es den Fachkräften wichtig jedes Kind individuell zu fördern und ihre Lebensfreude anzuregen. Ein weiterer Schwerpunkt in der Krippenpädagogik ist die notwendige Sicherheit und die emotionale Stabilität jedes Kindes. Wird dieses nicht erreicht, ist es nicht offen für die verschiedenen Lernerfahrungen. Das Kind lernt durch selbstständiges Handeln die eigene Selbstständigkeit. Um dieses und noch viel mehr möglichst gut zu begleiten, sind in jeder Krippengruppe drei Fachkräfte beschäftigt. Die Anforderungen an unsere pädagogischen Fachkräfte steigen seit Jahren. Aus diesem Grunde freuen wir uns sehr, dass die NB Bank uns in jeder Einrichtung unterstützt und acht pädagogischen Fachkräften die Zusatzausbildung zur Krippenfachkraft ermöglicht. Durch die Ausbildung bekommen die Fachkräfte gezielte „Krippenpädagogik“ vermittelt, so dass sie noch besser auf die einzelnen Bereiche ressourcenorientiert eingehen können.

Hier können Sie den aktuellen und auch die letzten Pfarrbriefe herunterladen.


Keine Artikel in dieser Ansicht.


Brief des Bischofs zur Zukunft der Gemeinden in Papenburg